Beitragstitel:   Der 50. Geburtstag Adolf Hitlers Information
Neue Suche
Registrieren/Login
Fenster schließen
 
  Titel
Ufa - Tonwoche

Beitragslänge
18 Min. 52 Sek.

Ort der Handlung
Europa; Deutsches Reich; Berlin, Reichshauptstadt

Zeit der Handlung
1939-1939

Thema
Staat; Staatsoberhaupt; Gesellschaft; Sitten und Gebräuche;

Person
Speer, Albert; Rüstungsminister; ; Hitler, Adolf; Reichsführer; ; Himmler, Heinrich; NS-Politiker, Reichsführer-SS; ; Keitel, Wilhelm; Feldmarschall, General; ; Ribbentrop, Joachim von; Reichsaußenminister; ; Göring, Hermann; NS-Politiker; ; Raeder, Erich; fr. dt. Großadmiral; ; Neurath, Konstantin von; NS-Politiker, Spandau-Häftling; ; Hácha, Emil; slowenischer Staatspräsident; ; Tiso, Josef; slow. Staatchef; ;

Erscheinungsjahr
1939

Sprachfassung
deutsch

Produktionsfirma
Universum Film A. G.

Material
Bundesarchiv Filmarchiv

Lizenz
Transit Film GmbH

Produktionsland
Deutsches Reich

Signatur
UTW (451/1939)

Beschreibung
Film-Kurier vom 26.04.1939: Ufa-Tonwoche Nr. 451 (und Deuligtonwoche Nr. 382) Der 50. Geburtstag des Führers: Vorbereitungen. Geschenke aus allen Gauen. Gäste aus aller Welt. Die Ost-West-Achse wird dem Verkehr übergeben. Ständchen der Leibstandarte am Geburtstagsmorgen. Die lange Reihe der Gratulanten. Fahrt des Führers zur Parade. Die Truppen im Lustgarten und auf der Ost-West-Achse. Die größte Parade des Dritten Reiches. ´NS-Propaganda in Form eines Filmberichts von den Feiern und der großen Wehrmachtsparade anläßlich Hitlers 50. Geburtstag am 19. und 20.04.1939´. Deutsches Reich, Berlin. Kalenderblatt 19.04.1939. Berliner Straßen, geflaggt. Häuser mit Girlanden geschmückt (Beethoven-Musik unterlegt). Reichskanzlei: Geschenke werden hineingetragen. Gäste, darunter Offiziere und ausländische Diplomaten gehen in die Reichskanzlei. Die fertiggestellte Ost-West-Achse vom Schloß bis zum Adolf-Hitler-(Reichskanzler) Platz wird am Abend des 19.04.1939 von Reichsminister Albert Speer übergeben. Die Straße ist mit Pylonen, Flammenschalen und Fahnenmasten ausgestattet. Die Siegessäule neu auf dem ´Großen Stern´ aufgestellt. (unterlegter Ton: Meistersinger-Ouvertüre). Morgens am 20.04.1939. Im Garten der Reichskanzlei gibt das Musikkorps der ´Leibstandarte Adolf Hitler´ ein Ständchen. Hitler steht an der Terrassentür, neben ihm Reichsführer SS Heinrich Himmler. Auf dem Wilhelmsplatz stauen sich die Menschen. Volksgruppen in Tracht mit Blumen gehen in die Neue Reichskanzlei. Kinder gratulieren. Abordnungen aller Art. Als Gäste und Gratulanten treffen der slowakische Ministerpräsident Dr. Jozef Tiso, Reichsprotektor Konstantin Freiherr von Neurath, der slowenische Staatspräsident Emil Hácha ein. Hitler am Fenster - die jubelnde Volksmenge auf dem Wilhelmplatz. Hitler fährt mit Begleitung von der Reichskanzlei zur Parade der Wehrmacht zur Straße ´Unter den Linden´, wo vom Schloß bis zum Brandenburger Tor die einzelnen Wehrmachtsteile in Paradeaufstellung stehen. Er fährt in Begleitung an der Front der aufgestellten Verbände entlang durch das Brandenburger Tor über die Charlottenburger Chaussee bis zur Tribüne gegenüber der Technischen Hochschule. Hier nimmt er in Anwesenheit der Generalität und des diplomatischen Chorps (der russische Militärattaché im Vordergrund) die 4 1/2stündige Wehrmachtsparade aller Truppenteile und aller Waffengattungen ab. Neben Hitler, Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel, Reichsaußenminister, Joachim v. Ribbentrop, Generalfeldmarschall Hermann Göring, sowie Großadmiral Erich Raeder. Etwa eine Million Menschen säumen die Paradestraßen als Zuschauer bei dieser Veranstaltung.


   
 Film abspielenStoryboardClip anfragen